stpere1Die Verbindung von landwirtschaftlich genutztem Boden, mit großen Obstplantagen und Anbaufeldern einerseits und dem 7 Kilometer langen feinen Sandstrand, genannt “die Dünen” anderseits, machen aus diesem Ort einen quasi symbolischen und sehr charakteristischer Teil der Costa Brava.

Der erste historische Hinweis auf Sant Pere Pescador datiert aus dem Jahr 974, als es im Besitz des Klosters von St.Pere de Rodes war und einen Teil der Grafschaft von Empúries darstellte. Das Schloss von Sant Pere aus dem XIV Jahrhundert ist das wichtigste mittelalterliche Gebäude des Ortes.

stpere2Im Laufe des XVII und XVIII Jahrhunderts wurden die nahe Sumpfzonen trocken gelegt und dies brachte eine beträchtliche Zunahme der Bevölkerung mit sich. Die Wirtschaft des Ortes basiert auch heute noch traditionsgemäß auf der Landwirtschaft und dem Fischfang, in den letzten Jahren aber auch mehr und mehr auf dem Tourismus. Die großen Apfelfelder rings um Sant Pere Pescador benötigen reichlich Arbeitskräfte, so ist der Ort ein für Immigranten wichtiger Anlaufpunkt geworden.

Eine der touristischen Attraktionen von Sant Pere sind mehr als 7 Kilometer ununterbrochenen Strandes, an dem Segeln und alle Arten sonstiger Wassersportarten praktiziert werden. Der Golf von Roses und besonders St.Pere werden daher weltweit von Liebhabern dieser Sportarten sehr geschätzt. Nicht umsonst fanden dort zahlreiche Wettbewerbe des Weltcups im Windsurfen statt. Die dort herrschenden moderaten thermischen Winde erlauben sowohl das Erlernen des Windsurfens als auch dessen Ausübung auf höchsten sportlichen Niveau.

stpere3Die Amateurfischer finden kaum einen besseren Ort an der Costa Brava, unzählige Angler finden sich am Flussufer oder am Strand ein, besonders häufig am Sonntag. Im Umfeld gibt es reichlich Geschäfte, die hierfür Ausrüstung und Zubehör feilbieten.

Auch Freunde des Kajaks und des Wasserskis finden in den Gewässern der Fluvià ideale Bedingungen.

Sant Pere Pescador bietet reichlich Unterkünfte an: Wohnungen, kleine Hotels, Pensionen, aber ganz besonders Campingplätze; es gibt mehr als ein Dutzend davon, die meisten in der höchsten Kategorie. Fast alle liegen direkt am Strand, der wiederum aus St.Pere einen idealen Platz für alle macht, die Sonne und Strand ohne jeden Zwang suchen.

stpere4 Der 29 Juni ist in Sant Pere Tag der „fiesta Mayor“, des Festes zu Ehren des Dorfheiligen, Mittwoch ist Markttag. Sie finden dort besonders frisches Obst und Gemüse frische Frucht aus der Produktion des Ortes.

In weniger als 30 Minuten erreicht man von hier per Auto Figueres, Castelló d’Empúries, die Ruinen von Empúries oder den Naturpark Aiguamolls.

Sant Pere Pescador bietet alle Elemente für einen ruhigen wie auch einen ereignisreichen Urlaub und die Bevölkerung steht in dem Ruf, besonders liebenswürdig und freundlich zu sein.

Rathaus:
Tel: 972 52 00 50
http://www.ddgi.es/santpere/ mail: [email protected]


View larger map

Teile es!