Was sind die Aiguamolls de L’Empordà?

aiguamolls1Aiguamolls ist ein geschütztes, natürliches Naturreservat, das zwei fest eingegrenzte Bereiche einschließt. Eines befindet sich zwischen den Mündungen der Flusse Fluvià und Muga und ein weiteres liegt nördlich dahinter. An einem langen Standstrand mit Dünen trifft der Naturpark die Gewässer des Golfs von Roses.

Vor mehr als zwei Jahrtausenden erstreckten sich der Sumpf und die Dünen über den ganzen Golf von Roses bis hin zur „platja de Pals“ im Baix Empordà. Die Gewässer der Flüsse Ter, Fluvià Muga verbanden sich mosaikartig mit Lagunen, Mäandern und kleineren Lagunen, flankiert von Dünen, brackiger Erde und Wäldern an den Flussufern. All dies bildete eine heterogene Umgebung, in der zweifellos eine Unzahl an Vögeln, Fischen, Säugetieren, Reptilien und Amphibien sowie wirbellose Tiere lebten, in einem Artenreichtum, der auch Europas große Naturparks von heute vor Neid erblassen ließe.

Die Landwirtschaft und die Viehzucht, zusammen mit der neuen touristischen Immobilienentwicklung, verringerten dann die Ausdehnung dieser ursprünglichen Zone.

Ohne eine gut instrumentalisierte Kampagne, die 1976 begann, wäre heute dieses Naturparadies sicherlich für immer verloren. Als Frucht dieser Kampagne wurden die Aiguamolls hingegen vom katalanischen Parlament im Jahr 1986 endgültig als Naturreservat ausgewiesen.

Was kann man in den Aiguamolls sehen?

aiguamolls2 Der erste Blick des Besuchers fällt auf eine Landschaft, in der die wilde Botanik in ihrer ganzen Vielzahl in überschwemmten Feldern, Stranddünen, Flussufern oder Gras siedelt. Für die Liebhaber der gefiederten Fauna stellt Aiguamolls ein Paradies dar, mit den unterschiedlichsten Arten von Wasservögeln, Enten oder Stelzvögeln. Es ist nicht schwierig, etwa die unvergleichliche Silhouette des großen Kormorans zu sehen, wie er die Sonne mit seinen geöffneten Flügeln anbetet.

DCF 1.0 Die Störche nisten rechts im Park nahe der Wanderwege für die Besucher, und ihre Rufe hört man im Frühling und Sommer mehrere Hundert Meter weit.. Jungadler fliegen majestätisch in niedriger Höhe und spähen zwischen dem Schilf nach Essbarem. Im Winter suchen Hunderte von Finken gemeinsam nach Samen in der trockenen Vegetation, während im Frühjahr die gleichen dieser kleinen Vögel mit Gesang und Schreien ihre Terrains für die Nachgeborenen verteidigen, zum Ergötzen der Besucher. Ernsteres Murmeln, aber nicht weniger wohlklingend, entsteht im Unterholz der Ufer, die Nachtigall lockt, Moskitos summen oder der Kuckuck schreit sein Glück heraus in die Brise, die das Schilf bewegt.

Aussichtspunkte für Vögel, Wanderwege, Material

aiguamolls4 Durch das Reservat führen viele Wanderwege, alle sind gut beschildert. Für den Erstbesucher ist es sinnvoll, die Wanderung am Informationszentrum El Cortalet zu beginnen und sich dort mit Karten und Prospekten zu versehen. Welchen Weg man dann wählt, hängt auch von der Dauer ab, die man dort verbringen möchte, zwei bis drei Stunden sollte man aber auf jeden Fall einplanen.

Unterwegs gibt es zahlreiche Aussichtspunkte, die einen besonderen Blick auf die Fauna und die Flora bieten. Einen beeindruckenden Rundblick gewährt der Aussichtturm „Sennilosa“, ein ehemaliges Lager für die Trocknung von Reis. Im Jahr 1996 wurde einer der vier Türme zum Observatorium in 22 Meter Höhe umfunktioniert. Es ist empfehlenswert, einen Feldstecher oder ein Fernrohr mitzunehmen und für die Fotografen kann das Teleobjektiv gar nicht lang genug sein.

Der Wert der Aiguamolls de L’Empordà

aiguamolls5Vieles ist geschrieben worden über die Notwendigkeit, Naturschutzzonen wie den Parc Dels Aiguamolls de L’Empordà zu errichten, zu hegen und zu pflegen.

Diese dienen nicht nur dem Vergnügen der Besucher, sondern helfen auch der Natur, die global kritische Momente im Hinblick auf den Artenreichtum erlebt. Und wir können aus erster Hand Empfindungen genießen und erleben, die noch tief in unserer Seele verankert sind, aus einer Zeit, als die Menschen noch in natürlichen Umgebungen lebten. So als komme man wieder in sein Haus zurück, das man eigentlich gar nicht hätte verlassen sollen.

Das Informationsbüro des Parks, El Cortalet ( Tel. 972 454222) ist einfach zu erreichen, es befindet sich linker Hand auf der Strasse von Castello d’Empuries in Richtung Sant Pere Pescador, etwa drei Kilometer hinter dem Abzweig von der Strasse Figueres-Roses (C-260).

Das Büro ist von April bis September täglich von 9 h 30 bis 14 Uhr und von 16 h 30 bis 19 Uhr geöffnet, von Oktober bis April von 9 h 30 bis 14 Uhr und von 15 h 30 bis 18 Uhr.

————————————————————————-
EL CORTALET: Cra. de Sant Pere Pescador km 13,6
17486 Castelló d’Empúries
Tel: 972 45 42 22
Fax: 972 45 44 74

————————————————————————-

Bilder von Aiguamolls de L’Empordà:


————————————————————————-


View larger map

————————————————————————-

Video

Teile es!